Tiere
Wie gefährlich ist ein Hornissenstich?

Wie gefährlich Hornissenstich sind, was sie von Bienenstichen unterscheidet und worauf man unbedingt achten sollte, wenn Hornissen in der Nähe sind.

Hornissenstich - Nicht so gefährlich wie oft gedacht

Hornissenstich – Nicht so gefährlich wie oft gedacht (Foto: Iurochkin Alexandr | Shutterstock)

„7 Stiche töten ein Pferd, 3 Stiche töten einen Menschen.“

Diese Weisheit des Volksmundes entspricht natürlich nicht den Tatsachen. Dass der Stich einer Hornisse schmerzhafter empfunden wird als der einer Wespe oder Honigbiene, liegt an der Größe des Stachels. Während die Wespe eine Stachellänge von 2,5 – 2,6 mm aufweist, sind es bei der Hornisse 3,4 – 3,7 mm. Hinzu kommt die als brennend empfundene Substanz Acetylcholin, die mit dem Gift des Stachels übertragen wird und beim Betroffenen ein höheres Schmerzempfinden hervorruft.

Hornissenstich: Sehr schmerzhaft, aber weniger giftig

Die Allgemeintoxizität des Hornissengiftes ist hingegen sogar geringer als die des Wespen- oder Honigbienengiftes. Das Gift der Biene ist ca. 4-15 mal so stark wie das der Hornisse. Um einen nicht-allergischen, gesunden Menschen zu töten bräuchte es hunderte oder gar tausende Hornissenstiche. Eine Zahl, die in der Praxis nicht relevant ist, da selbst ein ganzes Hornissenvolk nur etwa 400-700 Tiere umfasst. Wirklich gefährlich werden Hornissenstiche daher nur für Allergiker oder an ungünstigen Einstichstellen, wenn die nachfolgende Schwellung etwa die Atemwege verschließt.

Da der Stachel ursprünglich als Legebohrer diente, erst die Evolution machte ihn zu einer Waffe der Hornisse, sind nur die Weibchen in der Lage zu stechen. Während in der Regel der Stich einer Hornisse zwar schmerzhaft aber ungefährlich ist, sollten Allergiker besondere Vorsicht walten lassen.

Hornissenstich vorbeugen

Um einem Stich vorzubeugen sollte bedacht werden, dass Hornissen friedfertige Tiere sind und nie ohne Grund angreifen. Erst wenn sie in die Enge getrieben werden oder ihr Nest bedroht wird, setzen sie ihren Stachel als Waffe ein. Aus diesem Grund sollte man Hornissen auch nicht anatmen, anpusten oder mit hektischen Bewegungen zu vertreiben versuchen.

Hornissen: Nur weibliche Tiere können stechen

Wie bei den Bienen können auch bei den Hornissen übrigens nur die weiblichen Tiere stechen. Der Stachel war ursprünglich nämlich als Legebohrer im Rahmen der Evolution entstanden.

Allergiker sollten vorsichtig sein

Vorsichtig sollten allerdings Allergiker sein. Wie bei anderen Insekten kann bei ihnen bereits ein Stich lebensbedrohlich werden. Hornissen sind allerdings generell sehr friedliebende Tiere und stechen den Menschen nur, wenn sie ihr Nest bedroht sehen oder in die Enge getrieben werden.

Was tun?

Tipps zur Behandlung findest Du unter Bienenstich und Wespenstich.

Ergänzungen?

Sebastian Fiebiger: Wurdest Du von einer Hornisse gestochen? Wie schmerzhaft war das? Hattest Du Folgeprobleme? Wie hast Du den Stich behandelt? Hast Du Tipps für andere Stichopfer?

Schreibe uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern.

19 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,08 von 0-525 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 19 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Niko Stüwe

    Das ist quatsch! ihr habt keine ahnung alta! ich bin hornissenwissenschaftler, ich habe meine doktorarbeit darüber geschrieben!!!!
    der stachel ist 0,00023 mm groß!!! also haut ab, alta!

  • 🕝 Paul Verhoeven

    @Niko Stüwe
    Das was geschrieben wurde mit der Grösse von 3,4 bis 3,7 mm ist korrekt.
    Sollte ihre Bemwerkung als „Witz“ gedacht sein, Herr Hornissendoktor…. ok!

    Falls nicht dann waren Sie sicherlich beim niederschrieben nicht nüchtern was..alta

    Und mann sollte „Stachelmässig“ nicht von sich auf Hornissen schliessen…….lol

  • 🕝 Paul Verhoeven

    Hatte leider tippfehler drinn, bitte berichtigte Version reinsetzten:

    @Niko Stüwe
    Das mit der Grösse von 3,4 bis 3,7 mm ist korrekt!
    Sollte ihre Bemerkung als “Witz” gedacht sein, Herr Hornissendoktor…. ok!

    Falls nicht, dann waren Sie sicherlich beim niederschreiben nicht nüchtern was?..alta…

    Und man sollte “Stachelmässig” nicht von sich auf Hornissen schliessen…….lol

  • 🕝 S.P.Jacobeit

    Also wie gefährlich ist ein Hornissen Stich nun? Ich hab mir nehmlich
    heute morgen um 0:47 einen Zugezogen.

    Ich versteh aber auch nicht wiso die anderen vorherigen Stiche auch darauf reagiren.?

  • 🕝 marcel069

    eine hornisse ist schlimmer als ne wespe weil die hornisse grösere beine hat und bei mehrern stichen kann mann sterben

  • 🕝 wasserpapst

    Lebe seit Frühjahr friedlich mit einem Hornissenvolk zusammen und stehe bei meinen Beobachtungen ca 1 Meter vor dem Eingang. Sie fliegen beim Starten und beim Landen immer um mich rum. Ich bin in der ganzen Zeit nur ein mal gestochen worden als ich barfuß auf Eine getreten bin. Allerdings war der Stich etwas schmertzhafter als von einer Wespe und war länger zu spüren. Sie sind friedlicher als Wespen.

  • 🕝 Rissen

    Wir hatten früher jahrelang ein Hornissenvolk im Gartenhaus. Direkt neben der Anflugstelle, also unserem Gartenhaus haben wir im Sommer gegessen, auch Kaffe und Kuchen waren keine Probleme. Während der ganzen Zeit wurde meine kleine Schwester nur einmal gestochen und auch nur, weil sie, anstatt dem Tier ruhig und bedacht eine andere Futterquelle anzubieten herumgefuchelt hat.

  • 🕝 Bob

    Ich bin draufgetreten und es tut etwa 3-4 mal so weh wie ein „normaler Stich, allerdings ist es nicht gefährlich, man kann danach etwa 2 Tage nicht gehen, aber Honissen sind dennoch sehr friedlich.

  • 🕝 Steffen Schöngen

    mir ist heute eine auf der arbeit (bin dachdecker) in die hose gekrabbelt hat mich ins bein gestochen ich hab überall hingeschlagen dann haatse mich im finger gestochen, durch die hose, 1x im schritt und mehrmals in die rechte pobacke. ich kann meine rechte hand nichtmehr zur faust ballen, und mein oberschenkel hat 5kg zugenommen. sitzen kann ich auch nichtmehr richtig und wenn man mal ausversehen daran kratz gehste laufen,

    jedenfalls war das vieh ziemlich agressiv als sie mich im schritt stoch dachte ich ich hätte mich in meine messerklinge gesetzt so ca der schmerz.
    GAS THEM ALL!!!!

  • 🕝 Jj

    Fffffff

  • 🕝 Ppppppppp

    Solche geile Bastard Kinder ficke ich gerne in die Fratze FUCK!!!!!!!!!

  • 🕝 ARSch

    Mich hat eine Hornisse in Mundnähe gestochen. Es gibt seit 36 Stunden diese Schwellung. Am Hals habe ich eine starke Rötung, die äußerst stark juckt.

  • 🕝 Kaltertee

    Ich wahr vor 2 tagen Nachtangeln an der Weser so weit so gut …
    ich hatte noch die kopf lampe an um mein hacken wieder zu befüttern, da flog auf ein mal ein riesen fieh auf mich zu gegen mein kopf, vor schreck habe ich meine kopflampe genommen und auf dem boden geworfen…. ich denke sie wurde durchs licht angelockt sie schwurr ein biesen da rum und weg wahr sie ….dachte ich … ich gehe 2 schritte ( barfuß) und wie es so kommen muss bin ich auf sie leider drauf getretten …. der schmerz der darauf folgte wahr Brutal ich habe gezittert kopfschmerzen bekmmen und übelkeit und der schmerz denn kann man nicht in worte fassen.
    Es ist weder noch angeschwollen noch hatte es gejuckt…. nur mein fuß hat sich so angefühlt als würde es ein eigenen Puls haben 😀

    Naja so weit so gut am nästen tag nach stunden quelerei wahr absolut nix mehr kein schmerz kein jucken was vor ja nie wahr ^^

    Faziet
    Friedlich Ja , bin ja selbst schuld
    Giftzeit es sind nur ca 4-6 st
    keine schwellung kein juckreiz
    Schmerz ….. OJAAA der krasseste inekten stich den ich jeh hatte ( für die ersten stunden )

  • 🕝 Yvonne

    Ich hatte mal eine Hornisse in meinen Klamotten drin und bin 4 mal gestochen worden es ist gar nichts passiert!!! Der Schmerz ist auszuhalten.

  • 🕝 Steverhornets

    AUTSCH!
    Mir haben heute zwei Hornissen in die Rübe gestochen.
    Eine hat mich fast im Nacken erwischt und eine oben links, sich im Haar verfangen und dann zugestochen.
    Jemand hatte an eine Wellblech-Hütte einen Holzklotz geworfen, nicht um die Tiere zu ärgern, sondern nach der Nutzung des Klotzes als „Werkzeug“.
    In der offenen Hütte ist jedes Jahr ein neues, mal größeres, mal kleines Hornissen-Nest.
    Ich weiß, die Tiere sind eigentlich friedlich, und ich schimpfe immer, wenn jemand an das Nest klopft, um die Hornissen zu ärgern.

    Durch das laute Geräusch des Holzklotzes waren die Tiere in höchstem Alarmzustand, ihr Nest zu beschützen, und haben ausgerechnet meinen Kopf attackiert! Und ich bin die Einzige, die sie immer in Schutz nimmt! 😢

    Der Schmerz ist stärker als von einer Wespe.
    Im Nackenbereich gleicht der Schmerz einer schlecht gesetzten Injektionsnadel – aber sehr lange! Direkt auf der Kopfhaut fühlt es sich ein bisschen schlimmer an, als hätte ich mir heftig die Birne an der Ecke einer Wandschrank-Tür gestoßen und der Schmerz lässt nicht nach.
    Jetzt sind ca 2 Stunden vergangenen und die Schmerzen sind trotz Kühlens noch bei 100%.
    Aber die Schwellung im Nacken ist extrem gering, etwa doppelt so groß wie der Biss einer Bremse.
    Auf der Kopfhaut schwillt nix an.
    Kühlung hilft gut.
    Und Jammern bringt Mitleid 😁 und ’ne Tasse Kaffee!
    Allergische Reaktionen kann ich nicht feststellen. Ich bin hochallergisch gegen Waldameisen. Gegen Hornissen aber offenbar nicht.

    Oder kann allergischer Kram auch noch Stunden später auftreten?

    Hornissen sind (trotzdem) wunderschön, stehen unter Naturschutz und man sollte sie einfach nicht ärgern und ruhig bleiben, wenn sie „zu“ (subjektiv) nahe kommen, aber nicht in Alarm sind.
    Dann lassen Sie auch uns Menschen in Ruhe! 🐝💞

    P.S. Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten! 😊

  • 🕝 Hornissenfreund

    …nein Danke. Gut froh, dass es hier keine Skorpione oder hochgiftige Schlangen gibt…jedoch endete mein Stich ins Handgelenk im Krankenhaus mit Luftnot, massiven Kreislaufproblemen, Übelkeit und CO… Hier ist für alle Vorsicht geboten, denn bisher war ich noch nicht allergisch auf Insektenstiche. Aber was die mir injiziert hat keine Ahnung…hat auch keine verlangt, dass die sich auf meiner Strickjacke einnisten muss und dann sofort attackiert, wenn ich mir diese beim Gehen über den Arm hänge…nur so viel Gewitterstimmung…da sollte man vorsichtig sein..und nein von friedlichem Tier war nichts zu spüren…

  • 🕝 Anonymous

    Wurde gestochen weil ausversehen draufgetreten. Hab geheult wie ein kleines Baby :D. Wenn die Hornisse zusticht ist es wie bei einer Impfung, aber wenn das Gift langsam einwirkt dann – Autsch!

    Hornissen sind in meinen Augen jedoch friedlich so wie Hummeln. Im gegesatz zu den MISTVIECHERN den WESPEN!!! Ich HASSE Wespen. So Agressiv und… Hach…

    Wissenschaftler alle so: Achja einfach stillhalten die fliegen von alleine weg

    Ich: Eis essen – Wespe kommt an -Still sitzen – Wespe setzt sich auf meinen Fuß – „Hrmpfff“ – gefühlte 80 jahre später fliegt sie für 2 min. weg -kommt dann wieder mit seinen Kumpels und Kollegas an. – PFUUUU!!!!!

    Ok das gehört irgendwie nicht mehr hier hin..

  • 🕝 Albert

    bin fast daran gestorben. alles dick geschwollen, blutdruckabfall auf 80/50, puls 52. konnte kaum mehr schlucken und atmen und immer wieder weggedriftet. wäre die ambulanz 10 min später gekommen, wäre ich nicht mehr hier. ich wusste nicht dass ich allergisch bin. früher jedenfalls nicht. jetzt bin ich immer mit einer notfallspritze (adrenalin) unterwegs. ich habe glück gehabt.

  • 🕝 Franz

    Hallo mich hatt heute eine Hornisse neben der Brustwarze gestochen es schmerzt höllisch und ist stark geschwollen. Ich habe eine Schmerzpumpe und Schmerzpflaster denke die helfen da gar nichts.
    Hoffe morgen ist es besser.

    LG.Franz

Trackbacks:
► Wie gefährlich sind Hornissen? mit Video

Dein Kommentar:

« Ab welchem Alter kann man heiraten?
» Arabisch : Deutsch – Erste Worte auf Arabisch lernen

Trackback-URL: