• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Welche Blumen und Zimmerpflanzen passen zum Steinbock? ▷ Astrologie

Steinböcke lieben Gemüse aus dem eigenen Garten

Steinböcke lieben Gemüse aus dem eigenen Garten Foto: PEPPERSMINT | Shutterstock

Der Steinbock mag Pflanzen, und er liebt die Natur. In den heimischen vier Wänden bevorzugt er Topfpflanzen gegenüber Schnittblumen. Diese verwelken viel zu schnell, und das ist für den Steinbock verschenktes Geld. Dennoch freut er sich, wenn er zum Valentinstag oder zum Geburtstag ein hübsches, buntes Bouquet geschenkt bekommt. Menschen mit diesem Sternzeichen kommt es allerdings weniger darauf an, welche Blumen ausgewählt werden, sondern vielmehr darum, dass sie originell gebunden werden.

Lesezeit: 3 Minuten

Der Steinbock hat gerne viele Pflanzen um sich. Am besten welche, die nicht zu große Ansprüche an die Pflege stellen, denn da der Steinbock immer sehr viele Aufgaben abzuwickeln hat, kann es schon mal sein, dass er vergisst, die Pflanzen zu gießen. Am besten sind also robuste und unkomplizierte Pflanzen geeignet. Da der Steinbock aber auch exotische Gewächse faszinierend findet, greift er hier schon gerne mal zu. Weil dem Steinbock aber der “grüne Daumen” fehlt, ist es gut möglich, dass sie eingehen. Mehr Freude hat er an einem Gummibaum, einem Fensterblatt oder einer Drachenpalme.

Hat der Steinbock einen Balkon, schmückt er diesen gerne mit Blumenkästen. So holt er sich ein Stück Sommer in seinen Wohnbereich. Doch auch hier greift er zu Pflanzen, die den ganzen Sommer über blühen und die leicht zu pflegen sind. Petunien in Kombination mit indischer Minze oder Geranien in Kombination mit Weihrauch sind für ihn attraktive Arrangements, die ihm Freude bereiten.

Steinböcken haben oft eine Gemüsezucht im Garten

Im Garten legt der Steinbock gerne kleine Beete an, in denen er sich ein paar Gemüsesorten heranzieht. Auch Erdbeeren und Tomatensträucher sind bei Steinböcken häufig zu finden. Das alles gelingt ihm auch ganz gut. Ansonsten steckt er gerne Blumenzwiebeln in die Erde und wartet ab, wie sie sich jedes Jahr vermehren. Da hierfür keine sonderlich gründliche Pflege erforderlich ist, klappt das hervorragend. Obwohl der Steinbock sehr ordentlich ist, mag er keinen kurz geschorenen Rasen. Er mäht ihn nur, wenn es nicht mehr anders geht. Er hält eine urbane Gartengestaltung für viel spannender.

Bei Deko ist der Steinbock zurückhaltend

Dekorationen beschränken sich beim Steinbock auf einen Brunnen oder ein paar Figuren, die er als optischen Anreiz platziert. Zu filigran sollte das alles aber nicht sein. Außerdem legt der Steinbock großen Wert darauf, den Tieren und Insekten einen angenehmen Lebensraum zu schaffen. So findet sich im Garten des Steinbocks häufig eine Tränke für Vögel, ein paar Insektenhäuser und natürlich viele wild wuchernde Blühpflanzen, die den Insekten als Nahrung dienen. Hier ist ihm der Nutzen wichtiger als die Optik.

Kakteen als Hobby?

Viele Steinböcke lieben Kakteen. Diese können sich zu einem echten Hobby entwickeln. Hat der Steinbock die kleinen blühenden Stachler für sich entdeckt, wird er sie gerne in einem schlichten Gewächshaus im Garten pflegen. Packt ihn der Ehrgeiz, wird er auch Kakteen aus Saatgut auf der Fensterbank in speziellen Anzuchtkästen züchten. Dies ist eine Aufgabe über viele Jahre hinweg. Da Kakteen gemäßigte Anforderungen stellen, sind sie für den Steinbock optimal.

Bist Du Steinbock? Welche Pflanzen magst Du? Hast Du einen Garten? Gefallen Dir Blumen? Welche?

Schreib uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern.

Sternzeichen WidderSternzeichen StierSternzeichen ZwillingeSternzeichen Krebs
Sternzeichen LöweSternzeichen JungfrauSternzeichen WaageSternzeichen Skorpion
Sternzeichen SchützeSternzeichen SteinbockSternzeichen WassermannSternzeichen Fische


Dein Kommentar:
« Wer hat den Weihnachtsmann erfunden?
» Sternzeichen vs. Sternbild – Was ist der Unterschied?